Erinnerungen
Hier sind nur Einladungen von früheren AusZeiten gelistet, um sich über unsere bisherigen Themen informieren zu können. Für das Jahr 2012 haben wir keine vollständige Auflistung der Themen. Ab 2013 können die vergangenen AusZeit-Themen hier über die Einladungen angesehen werden.

AusZeit am 12.03. 19:15 Uhr - Ein Konzept für das Leben

In der Pilgerkirche findet morgen (Mittwoch) wieder eine AusZeit ab 19.15 Uhr statt. Auf Wunsch der Teilnehmer führe ich die Thematik "Ein Konzept für das Leben" in dem AusZeit-Impuls mit der Frage weiter, wie Lebensperspektiven nicht nur bewusst bedacht, sondern für eine persönliche Zielsetzung konkretisiert werden können. Dabei soll auch Raum gegeben werden, über persönliche Erfahrungen mit konkreten Zielsetzungen ins Gespräch zu kommen. Es gibt kein Patent-Rezept, wie wir unsere eigenen Lebensziele finden und umsetzen können. Dafür sind wir Menschen zu unterschiedlich. Uns allen ist aber gleich, dass wir das, was wir anstreben, auch gerne erreichen möchten. Damit gestalten wir uns ein ausgeglichenes Leben.
Ich freue mich auf den Austausch zu dieser Thematik und hoffe, dass der Abend neue Anstöße gibt und motiviert, eigene Lebensziele zu konkretisieren. Pfr. Ulf Weber

AusZeit: Die Perlen des Glaubens

Die AusZeit am 17.04. thematisierte: Die Perlen des Glaubens. Eine meditative Andacht, die die Perlen des Glaubens erläutert und in Besinnung führt, könnte nach Anfrage von Ulf Weber als mp3-Datei zur Verfügung gestellt werden.

Die 5 Sprachen der Liebe

Am 20. März geht es in unserer AusZeit um "die fünf Sprachen der Liebe". Iris Schumann referiert in der AusZeit-Inspiration über die von Gary Chapman beschriebenen Möglichkeiten, Liebe und Anerkennung auszudrücken. Zwischenmenschliche Beziehungen können von Hochachtung und Wertschätzung geprägt sein und geben dem miteinander Leben eine besondere Qualität.     

AusZeit am 6. März 2013

Unser interessantes Thema: Nahtoderfahrungen
Faszinierend und tröstlich zugleich: Die Erlebnisse von Menschen, die klinisch Tod waren und deren Leben in sie zurückkehrte, gleichen sich. Vielen Nahtoderfahrungen sind bestimmte Empfindungen wie Frieden, Liebe, Glück sowie Erlebnismuster wie der Blick in einen „Tunnel“ oder in ein helles Licht, Begegnungen mit Toten oder eine Rückschau auf das eigene Leben gemeinsam. In der AusZeit thematisiert Pfr. Ulf Weber diese Erfahrungen und sagt: "Besonders beeindruckt mich an den Erfahrungsberichten, dass sehr viele Menschen mit solchen Erlebnissen dann viel bewusster leben und keine Angst mehr vor dem Tod verspüren." 
Die AusZeit beginnt am kommenden Mittwoch, 6.3., um 19.15 Uhr in der Pilgerkirche. Einige Teilnehmer treffen sich immer etwas früher zum Singen und laden auch dazu ein.

AusZeit am 20.02. 19.15 Uhr: Wo ist deine Heimat?

Heimat: das ist die Sehnsucht nach Geborgenheit, nach Ruhe und Sicherheit und die Sehnsucht nach den Wurzeln, aus denen wir leben. Letztlich ist all das "Heimat", was uns Sicherheit gibt: Menschen, die uns verstehen, Orte, die uns vertraut sind, und das Gefühl der Geborgenheit, das wir finden können, wenn wir auf Gott und uns selbst vertrauen. 

AusZeit am 06.02. 19.15 Uhr: Wertvolle Rituale, die den Alltag versüßen

Rituale sind einfach und sprechen alle Sinne an. Mit einem Ritual nehme ich mir bewusst Zeit, denn nicht die Zeit bestimmt mich, sondern ich präge sie. Die schönsten und bewährtesten Rituale, die zur inneren Ruhe und so zum tieferen Sinn des Lebens führen.
Einladung zur nächsten "AusZeit" am 13. Juni 2012 ab 19.15 Uhr in der Pilgerkirche Schwalefeld.




© Copyright 2010 - 2018 Kirchengemeinde Schwalefeld, erstellt mit Typo3